Rossmann +
Partner
Architekten

< zurück

Umbau und Erweiterung Wohnhaus B


Eine innerstädtische Oase

Prämierung ‚Hugo Häring 2020‘
Bund Deutscher Architekten Kreisgruppe Karlsruhe

Jurytext Anerkennung H.-H. Preis 2020:
Umbau und Erweiterung eines Wohnhauses

„Der Umbau des Wohnhauses in der Sophienstraße in Karlsruhe überzeugt durch seinen Anspruch, städtisches Wohnen so zu konzipieren, dass alle Qualitäten und Wünsche eines eigenen Hauses im Grünen auch innerhalb eines Stadtblocks ermöglicht werden können. Auf einem schmalen Grundstück im zweiten Hof einer gewachsenen Stadtstruktur wurde eine grüne Oase mit üppiger Bepflanzung und Gartenpavillon geschaffen.
Das bestehende Hofgebäude wurde auf den unteren beiden Ebenen so umgebaut und erweitert, dass großzügige helle Räume entstehen, die fast einem Neubau gleichen, wenn nicht eine alte genietete Stahlstütze an die eigentliche historische Bausubstanz erinnern würde. Die Grenzen zwischen Innen- und Außenraum scheinen sich aufzulösen. Mit großer Sorgfalt und präzisem Detail wurde ein anspruchsvolles Projekt umgesetzt, das zeigt, dass unsere Innenstädte zum Bewohnen noch längst nicht ausgedient haben.“

Prämierung ‚Hugo Häring 2020‘
Bund Deutscher Architekten Kreisgruppe Karlsruhe

Jurytext Anerkennung H.-H. Preis 2020:
Umbau und Erweiterung eines Wohnhauses

„Der Umbau des Wohnhauses in der Sophienstraße in Karlsruhe überzeugt durch seinen Anspruch, städtisches Wohnen so zu konzipieren, dass alle Qualitäten und Wünsche eines eigenen Hauses im Grünen auch innerhalb eines Stadtblocks ermöglicht werden können. Auf einem schmalen Grundstück im zweiten Hof einer gewachsenen Stadtstruktur wurde eine grüne Oase mit üppiger Bepflanzung und Gartenpavillon geschaffen.
Das bestehende Hofgebäude wurde auf den unteren beiden Ebenen so umgebaut und erweitert, dass großzügige helle Räume entstehen, die fast einem Neubau gleichen, wenn nicht eine alte genietete Stahlstütze an die eigentliche historische Bausubstanz erinnern würde. Die Grenzen zwischen Innen- und Außenraum scheinen sich aufzulösen. Mit großer Sorgfalt und präzisem Detail wurde ein anspruchsvolles Projekt umgesetzt, das zeigt, dass unsere Innenstädte zum Bewohnen noch längst nicht ausgedient haben.“


Weitere
Projekte